DO IT YOURSELF!

Das MAK-Schulprogramm DO IT YOURSELF! bietet Ihnen und Ihren SchülerInnen vielfältige Möglichkeiten, das MAK – auch ohne KunstvermittlerIn – zu besuchen. Wir bieten dazu auch laufend Einführungen für LehrerInnen an.


ANALOG

Faltblätter

Allroundkünstler wie Otto Wagner und Koloman Moser, aber auch Themenschwerpunkte wie Bugholzmöbel und vieles mehr werden in diesem Format (A3, schwarzweiß zum Ausdrucken und selber Falten) komprimiert präsentiert und ständig erweitert. 
 
Empfohlenes Alter: Volksschule, Unterstufe, Oberstufe

Download Sitzen-Faltblatt
Download Koloman Moser-Faltblatt
Download Otto Wagner-Faltblatt

Zukunft Gestalten

Die permanent zugängliche Neuaufstellung des MAK DESIGN LAB widmet sich unter anderem grundlegenden Fragen der Lebensgestaltung im Spannungsfeld von digitalen Innovationen und gesellschaftspolitischen Haltungen. Die drei unterschiedlichen Unterrichtsmaterialien dienen als Einstiegsmöglichkeit in brisante Themen des Museums zur Vor- und Nachbereitung. Nach dem Studium der Einführungstexte können Inhalte spielerisch umgesetzt werden.
 
Empfohlenes Alter: Oberstufe

Download Wirkungen, Nebenwirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen
Download Das gute Leben nach dem Überfluss
Download Wie, wo und so lässt's sich arbeiten

Das flexible System

Für den MAK-Besuch steht Ihnen und Ihren SchülerInnen mit dem „flexiblen System“ eine speziell ausgearbeitete Datensammlung zur Verfügung. Auf einzelnen Karteikarten werden ausgewählte Museums-Highlights vom Mittelalter bis zum Jugendstil mit Texten beschrieben sowie mit Fotografien von Details wie dem Innenleben der Objekte erläutert. 
 
Empfohlenes Alter: Unterstufe, Oberstufe

Downloads:
Barock
Biedermeier
Das Biegen von Holz
Empire/Biedermeier
Glas und Spitze
Jugendstil/Art Deco/20. Jahrhundert
Kunstschrank (Klassizismus)
Romanik/Gotik/Renaissance

6 Rezepte für neue Materialien

Für künftige ForscherInnen, kleine WissenschaftlerInnen und alle neugierigen ErfinderInnen
 
Ein Set von 6 Kärtchen mit interessanten Rezepten für Materialien, von denen ihr wahrscheinlich noch nie gehört habt! Ihr könnt sie ohne komplizierte technologische Verfahren und ohne spezielle Instrumente herstellen. Der Schwierigkeitsgrad dabei ist mittel, das Herstellungsverfahren kann einige Stunden dauern, und manchmal werdet ihr die Hilfe von Erwachsenen benötigen. Und das alles bei euch zu Hause! Ihr werdet selber feststellen, dass der Haushaltsmüll nicht unbedingt gleich weggeworfen werden muss. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim Experimentieren!
 
Empfohlenes Alter: 10+
 
 
Ein Projekt des SCD – Slovak Design Center, Bratislava im Rahmen des Projekts EU-INTERREG VA SK-AT Design & Innovation, Grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Designinstitutionen im Umbruch zum digitalen Zeitalter.

 
 
AUTORiNNEN DER REZEPTE
Alena Šišková
Antónia Antalová
Jaroslava Frajová
Lukáš Adámek
Maroš Schmidt
Petra Števková
Šimon Horna

KONZEPT UND REALISIERUNG
Gabriela Rybáriková
Helena Cibulková
Jaroslava Frajová

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG
Agentúra VKM s.r.o.
Klára Prešnajderová

GRAFIK
Truben Studio

DIGITAL

MAK Lab App

Die brandneue MAK LAB APP, ein Projekt in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, vermittelt essenzielle Themen für die Zukunftsgestaltung in Zeiten der Digitalen Moderne und des Klimawandels. Spannend aufbereitet und mit spielerischen Ansätzen ergänzt sie den Parcours des 2019 neu aufgestellten MAK DESIGN LAB und kann seit Anfang des Jahres  2020 über lab.mak.at auf jedem Smartphone aufgerufen werden.

MAK-App

Die MAK-App bietet die Möglichkeit, sich multimedial und interaktiv mit den Schausammlungsbereichen ASIEN, TEPPICHE, WIEN 1900 uvm. auseinanderzusetzen. Durch Originalfotos, Videos und Audiobeiträge von MAK-ExpertInnen werden authentische Einblicke geboten. Die MAK-App kann kostenlos für iOS- und Android-Geräte heruntergeladen werden.
 
Empfohlenes Alter: Oberstufe


MAK CITY M/APP

Die MAK CITY M/APP ist eine interaktive Rätselrallye durch die Wiener Innenstadt und das MAK. Die Web-App kann von jedem Smartphone aus kostenlos unter citymapp.mak.at aufgerufen werden und dient als aktiver Einstieg in den Wiener Jugendstil. Anhand von architektonischen Highlights lernen die SchülerInnen die wichtigsten Bauten der Wiener Moderne kennen und üben zugleich, sich in der Stadt zu orientieren. 
 
Empfohlenes Alter: Oberstufe