:

MAK/ZINE #1/2011

Anlässlich der Ausstellung ERSCHAUTE BAUTEN. Architektur im Spiegel zeitgenössischer Kunstfotografie (2011/12), startete das MAK in Zusammenarbeit mit dem Volltext Verlag ein mehrmals jährlich erscheinendes, zweisprachiges Magazin – MAK/ZINE, das sich mit kunst- und kulturtheoretischen Themen beschäftigt.
Die erste Ausgabe des MAK/ZINE widmet sich der Ausstellung ERSCHAUTE BAUTEN. Architektur im Spiegel zeitgenössischer Kunstfotografie) und enthält Essays zum Verhältnis von Kunst, Architektur und Fotografie von Annette Emde, Hal Foster, Laurence A. Rickels und Barry Schwabsky sowie einen Überblick des Kurators, Texte der Künstler, Buchrezensionen von Paul Foss, Frank Hartmann und Ernst Strouhal, deutsch/englisch, 144 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, MAK/Volltext Verlag Wien 2011.

Erhältlich im MAK Design Shop um € 9,90.

Werfen Sie einen Blick auf die ersten Seiten

Random

Veranstaltung

:
MAK Vortragsreihe iM BRENNPUNKT

Beat Wyss

Zur Lage der Kunst Heute
mehr »

Freier Artikel

:

Print on Demand / MAK Design Shop

MAK Print on Demand sind Kunstdrucke höchster Qualität von Motiven aus der spannenden Sammlung des MAK. Wir fertigen die Kunstdrucke auf Bestellung für Sie an und schicken sie Ihnen „on Demand“ zu.
mehr »
 

Random

:
Live-Konzert / AV Performance

Our Universe Unfolds New Wonders

1982 (Charles Derenne, Paris/F)
Di, 19.11.2013

MAK-Säulenhalle

mehr »
:

Michael Kienzer

Neue Immobilien / New Properties

Broschüre erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (23.2.–12.6.2005), MAK Wien.
24 Seiten, zahlreiche s/w und Farbabbildungen
21 x 28 cm, Broschur
MAK Wien, 2005

SHOP »
:
150 Jahre MAK

MAK DESIGN LABOR

Neugestaltung der MAK-Studiensammlung

MAK DESIGN LABOR

mehr »
:

d> design neue strategien

Eine Kooperation von MAK & departure

In den neu entwickelten Formaten departure/MAK d>link, d>lab und d>nite treten international renommierte DesignexpertInnen in Austausch mit der Wiener Kreativwirtschaft, um die Beziehungen zwischen Design, Industrie und Gesellschaft zu hinterfragen, herauszufordern und mit zu gestalten. Die verschiedenen Veranstaltungen bieten an, gemeinsam nach neuen Möglichkeiten, Schnittstellen, Kooperationen, und letztlich auch nach neuen Tätigkeitsfeldern zu suchen.

mehr »