:

MAK/ZINE #1/2011

Anlässlich der Ausstellung ERSCHAUTE BAUTEN. Architektur im Spiegel zeitgenössischer Kunstfotografie (2011/12), startete das MAK in Zusammenarbeit mit dem Volltext Verlag ein mehrmals jährlich erscheinendes, zweisprachiges Magazin – MAK/ZINE, das sich mit kunst- und kulturtheoretischen Themen beschäftigt.
Die erste Ausgabe des MAK/ZINE widmet sich der Ausstellung ERSCHAUTE BAUTEN. Architektur im Spiegel zeitgenössischer Kunstfotografie) und enthält Essays zum Verhältnis von Kunst, Architektur und Fotografie von Annette Emde, Hal Foster, Laurence A. Rickels und Barry Schwabsky sowie einen Überblick des Kurators, Texte der Künstler, Buchrezensionen von Paul Foss, Frank Hartmann und Ernst Strouhal, deutsch/englisch, 144 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, MAK/Volltext Verlag Wien 2011.

Erhältlich im MAK Design Shop um € 9,90.

Werfen Sie einen Blick auf die ersten Seiten

Random

Publikationen

:

Frederick J. Kiesler

Endless Space

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (6.12.2000–25.2.2001), MAK Wien.
englisch
128 Seiten, 60 Abbildungen
21 x 27 cm, Softcover
Mit beigelegtem 16-seitigen Nachdruck von Kieslers „Manifeste du Corréalisme“
MAK Wien und MAK Center for Art and Architecture, L.A. in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler Privatstiftung / Hatje Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit, 2001

SHOP »

Magazine

:

MAK/ZINE #2/2012

Die dritte Ausgabe von MAK/ZINE erschien zur Neuaufstellung der Schausäle Wien 1900. WIEN 1900. Wiener Kunstgewerbe 1890-1938
mehr »
 

Random

:
MAK Design Salon #04/ VIENNA BIENNALE 2015

DUNNE & RABY

The School of Constructed Realities
Fr, 12.06.2015–So, 04.10.2015

Geymüllerschlössel

mehr »
:

MAK LERN LABOR Dekonstruktion

mehr »
:
MAK Vortragsreihe CHANGING ARCHITECTURE

Zaha Hadid. Fluid Terrains

Aus allen Blickwinkeln. Gebaute Visionen - Realisierte Perspektiven
mehr »
:

Rudolph M. Schindler

Der 1914 in die USA emigrierte Utopist und experimentelle Wiener Architekt wurde richtungweisend für eine moderne Architekturauffassung in Kalifornien. Neben seinem eigenen 1921/22 erbauten Wohn- und Studiohaus in der North Kings Road, West Hollywood, plante und baute er vor allem Privathäuser wie die Mackey Apartments und das Fitzpatrick-Leland House.
mehr »