EOOS holt bei der XXII Triennale di Milano für Österreich den Silbernen Black Bee Award

Der vom Bundeskanzleramt geförderte und vom MAK beauftragte Beitrag CIRCULAR FLOWS: The Toilet Revolution! überzeugte unter den Beiträgen von 22 Ländern
Alle zum Herunterladen angebotenen Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung verwendet werden.
Preisübergabe des Silbernen Black Bee-Awards an Harald Gruendl (EOOS)
v.l.n.r.: Paola Antonelli, Architektin und Kuratorin, Harald Gruendl, EOOS, Österreichischer Beitrag XXII Triennale di Milano, Sarah Ichioka und Yuri Grigoryan, Vorsitzende der Award-Jury
© EOOS
Installationsansicht des offiziellen österreichischen Beitrags CIRCULAR FLOWS. The Toilet Revolution!
Eine Installation von EOOS, beauftragt und kuratiert vom MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien, XXII Triennale di Milano 2019
© EOOS

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Judith Schwarz-Jungmann (Leitung)
Cäcilia Barani
Sandra Hell-Ghignone
Veronika Träger

Stubenring 5, 1010 Wien
T +43 1 711 36-229
E

Urheberrecht
Film- und Fotogenehmigungen
MAK-Presseverteiler