:
MAK Vortragsreihe CHANGING ARCHITECTURE

Matias del Campo / SPAN (Matias del Campo & Sandra Manninger):

Architectures of Desire
Anlässlich der Ausstellung SPAN (Matias del Campo & Sandra Manninger). Formations (30.3.-11.9.2011, MAK-Galerie), hält der Architekt Matias del Campo einen Vortrag im Rahmen der Reihe changing architecture. Unter dem Titel Architectures of Desire gibt er einen weitgreifenden Einblick in die Arbeitsprozesse und aktuellen Projekte des 2003 in Wien gegründeten Architekturbüros, das zu einem „Laboratorium“ für Entwicklungen an der Schnittstelle von Architektur und Design wurde. SPAN gestaltete gemeinsam mit Zeytinoglu ZT den Österreichischen Pavillon der Expo 2010 in Shanghai.

Die Beiträge des Studios zur Architektur, vergleichbar mit Positionen etwa von Greg Lynn oder Hernán Diáz Alonso, bewegen sich in einem flexiblen Spannungsfeld zwischen virtuellem und realem Raum. Im Zentrum ihrer Projekte stehen zukunftsweisende Entwurfsstrategien. Dabei setzt das Team mediale Technologien ein und entwickelt architektonische Modelle aus organischen Systemen, die es mit innovativen Raumlösungen in Beziehung setzt.

Related

Veranstaltung

:
Ausstellung

COOP HIMMELB(L)AU

Beyond the Blue
Mi, 12.12.2007–Mo, 12.05.2008

MAK-Ausstellungshalle

mehr »
 

Random

:

Josef Hoffmann Museum

Brtnice, Tschechische Republik

Seit 2005 werden im Geburtshaus von Josef Hoffmann in Brtnice, Tschechische Republik, Wechselausstellungen mit Themen aus dem Umkreis Hoffmanns realisiert, mit dem Anliegen, Leben und Werk eines wegweisenden österreichischen Architekten im Bewusstsein der Öffentlichkeit lebendig zu halten.

mehr »
:

Aufbau, Neuaufstellung der MAK-Schausammlung ASIEN

Künstlerische Gestaltung: Tadashi Kawamanta
Mi, 12.02.2014
mehr »
:
Präsentation und Workshop

Collective Furniture – Let’s create together

Eine Kooperation von breadedEscalope und Neue Wiener Werkstätte mit dem MAK Wien
Mi, 10.12.2014–So, 14.12.2014

MAK FORUM

mehr »
:

Sammlung Design-Info-Pool

Kustodin: Heidemarie Caltik

Als größtes Online-Archiv versammelt der MAK Design-Info-Pool (dip) Informationen und Medienmaterial zu mehr als 2.500 österreichischen DesignerInnen und nahezu 8.000 Designobjekten mit dem Ziel, einen fundierten Überblick der österreichischen Designproduktion anzubieten. Der MAK-DIP versteht sich als Forschungsplattform und Ansprechpartner für die Creative Community, die Scientific Community, die Creative Industries sowie als zentrale Schnittstelle zur Vermittlung österreichischen Designs.

mehr »