:

Gebrauchsgrafik

Projektleitung: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/ Archiv; Wissenschaftliche Bearbeitung der Publikation: Anne-Katrin Rossberg; Wissenschaftliche Bearbeitung der Bestände: Aline Müller
Ziel dieses mehrjährigen Projekts ist die Aufarbeitung und die Veröffentlichung der umfangreichen Sammlung an Exlibris, Spiel- und Visitenkarten, Papieren, Postkarten, Buchumschlägen, Werbeprospekten und Verschlussmarken. Damit bestätigt das MAK einmal mehr seine Rolle als Kompetenzzentrum des österreichischen Grafik-Designs. Bisher wurden sämtliche Glückwunschbillets der Biedermeierzeit, Einladungs- und Postkarten, Buntpapiere, die weltbekannte Exlibris-Sammlung des Verlegers Artur Wolf sowie die Modekupfer des 18. und 19. Jh. wissenschaftlich bearbeitet. Der Bestand wird abschließend auf der Website „MAK-Sammlung online“ abrufbar sein. Darüber hinaus ist eine umfassende Publikation in Vorbereitung, die nicht nur die Höhepunkte der Sammlung zeigt, sondern auch den unbekannten, oft anonymen Beispielen dieser ephemeren Kunst gerecht werden will.

Projektleitung: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv
Wissenschaftliche Bearbeitung der Publikation: Anne-Katrin Rossberg
Wissenschaftliche Bearbeitung der Bestände: Aline Müller

Related

MAK-Sammlung

:

Bibliothek und Kunstblättersammlung

Leitung: Kathrin Pokorny-Nagel
Die MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung ist die größte und älteste Museumsbibliothek Europas mit Schwerpunkt auf angewandter Kunst. Neben klassischen Bibliotheksfunktionen widmet sich die Sammlung dem Kunstaspekt des Bildhaften in allen möglichen Varianten und initiiert eine neue Auseinandersetzung mit Papier gewordener Kunstproduktion.
mehr »

Freier Artikel

:

MAK-Lesesaal

Recherchieren, Studieren und Lesen auch am Wochenende
mehr »

Forschung

:

Forschung und Wissenschaft in der MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung

mehr »
 

Random

:

Donald Judd – Stage Set

mehr »
:

Michael Kienzer – Stylit

mehr »
:

Project Vienna

How to React to a City

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (30.6.–12.9.2010), MAK Wien.
deutsch/englisch
256 Seiten
Plastikeinband
MAK Wien / freytag & berndt, Wien, 2010

SHOP »
:

Das MAK-Schindler-StipendiatInnenprogramm in den Mackey Apartments, Los Angeles

MAK Center Artists and Architects-in-Residence Program

Das Bundeskanzleramt Österreich / Kunstsektion vergibt gemeinsam mit dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Wien, jährlich insgesamt acht Stipendien für freischaffende Künstler, ArchitekturstudentInnen (2. Studienabschnitt) und DiplomabsolventInnen der Studienrichtung Architektur unmittelbar nach dem Studienabschluss in den Mackey Apartments, Los Angeles.

mehr »