:

Stoffe der Wiener Werkstätte

Projektleitung: Barbara Karl, Kustodin MAK-Sammlung Textilien und Teppiche; wissenschaftliche Bearbeitung: Isabella Frick
Das MAK besitzt die nahezu vollständige Dokumentation der Stoffproduktion der Wiener Werkstätte, die bereits in Die Stoffe der Wiener Werkstätte 1910–1932 von Angela Völker (herausgegeben vom MAK Wien, Brandstätter Verlag, 1990/2004) teilweise publiziert wurden. Nun wird die Datenbank dieser Sammlung zur Onlinestellung vorbereitet. In einem ersten Schritt dieses Großprojekts werden die Webstoffe bearbeitet.

Projektleitung: Barbara Karl, Kustodin MAK-Sammlung Textilien und Teppiche
Wissenschaftliche Bearbeitung: Isabella Frick

Related

MAK-Sammlung

:

Sammlung Textilien und Teppiche

Kustodin: Barbara Karl

Die im MAK aufbewahrten Textilien umfassen die Zeit von der Spätantike bis heute; sie umspannen den Globus mit Stücken aus fast allen Teilen Asiens und Europas bis hin nach Südamerika. Dieses umfassende materielle Archiv spiegelt die künstlerischen, technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen dieses speziellen Bereichs während der letzten 1.500 Jahre und zeigt die internationalen kulturellen Verbindungen, die sich durch die Jahrhunderte ziehen.

mehr »

Veranstaltung

:
Sammlung
150 Jahre MAK

MAK DESIGN LABOR

Neugestaltung der MAK-Studiensammlung

MAK DESIGN LABOR

mehr »
 

Random

:
ANGEWANDTE KUNST. HEUTE

Valentin Ruhry

Grand Central
Mi, 08.10.2014–So, 08.02.2015

MAK GALERIE

mehr »
:

Kooperation MAK & departure

Strategien für die Zukunft

Die Kooperation von MAK und departure, der Kreativagentur der Stadt Wien, konzentriert sich auf das Potential von Design als Strategie für wirtschaftliche Innovation und gesellschaftlichen Wandel.

mehr »
:

ÖSTERREICHER IM MAK

Gasthaus.Bar
Mit ÖSTERREICHER IM MAK wurde im MAK ein für Österreich völlig neues Restaurantkonzept realisiert und österreichische Lokaltradition zu einem Ereignis der Gegenwart transformiert. In einem modernen Gasthaus mit neu interpretierter Schank (Bar) wird Wiener Küche auf höchstem Niveau geboten
mehr »
:

WIEN 1900 inspiriert

Schaufenster zum MAK
Marco Dessí: Dagobert Peche Revisited, 1913/2012
mehr »