:

Anna KUTSCHER

Zwischen 1941 und 1943 erwarb das MAK vom Dorotheum eine Reihe von Kunstgegenständen aus Silber, darunter zwei Leuchter. Der einzige Hinweis zur Herkunft war die auf der Rechnung angeführte Nummer. Im Österreichischen Staatsarchiv befindet sich eine Kartei, in der ein großer Teil der sogenannten § 14-Ablieferungen erfasst sind. Es handelt sich hierbei um jene Gegenstände aus Edelmetall sowie Perlen und Juwelen, die vom NS-Regime als Juden und Jüdinnen verfolgte Personen 1939/1940 abzuliefern gezwungen waren. Im September 2007 stellten das Dorotheum und die Anlaufstelle der IKG Wien das Projekt zur Digitalisierung dieser Kartei fertig. In der Folge konnte die zu den zwei Leuchtern vorliegende Rechnungsnummer Anna Kutscher aus Wien zugeordnet werden.
Am 19. März 2010 empfahl der Beirat die Rückgabe der zwei Leuchter an die ErbInnen nach Anna Kutscher. Diese erfolgte am 6. Dezember 2010.

Random

MAK Schindler Stipendium

:

Das MAK-Schindler-StipendiatInnenprogramm in den Mackey Apartments, Los Angeles

MAK Center Artists and Architects-in-Residence Program

Das Bundeskanzleramt Österreich / Kunstsektion vergibt gemeinsam mit dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Wien, jährlich insgesamt acht Stipendien für freischaffende Künstler, ArchitekturstudentInnen (2. Studienabschnitt) und DiplomabsolventInnen der Studienrichtung Architektur unmittelbar nach dem Studienabschluss in den Mackey Apartments, Los Angeles.

mehr »

Schulprogramm

:

FÜHRUNGEN

Ziel des MAK-Schulprogramms ist der Dialog zwischen Schülern und Vermittlern. Dabei werden die MAK-Inhalte klar definiert und auf ein überschaubares Maß beschränkt.
mehr »
 

Random

:

MAK Center for Art and Architecture, Los Angeles

Das MAK Center for Art and Architecture, 1994 in Los Angeles gegründet, ist ein zeitgenössisches, experimentelles, interdisziplinäres Zentrum für Kunst und Architektur und bespielt heute drei der wichtigsten Häuser des austro-amerikanischen Architekten Rudolph M. Schindler. Zentralen Bestandteil des Programms neben der bildet das mittlerweile weltweit begehrte MAK Artists and Architects-in-Residence Program.

mehr »
:

COOP HIMMELB(L)AU

Beyond the Blue

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (12.12.2007–12.5.2008), MAK Wien.
deutsch/englisch
194 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen
24 x 32 cm, Broschur
Prestel Verlag, München/Berlin/London/New York, 2007

SHOP »
:

Print on Demand / MAK Design Shop

MAK Print on Demand sind Kunstdrucke höchster Qualität von Motiven aus der spannenden Sammlung des MAK. Wir fertigen die Kunstdrucke auf Bestellung für Sie an und schicken sie Ihnen „on Demand“ zu.
mehr »
:

WIEN 1900 inspiriert

Schaufenster zum MAK
Marco Dessí: Dagobert Peche Revisited, 1913/2012
mehr »