:

Emil IWNICKI

Zwischen 1941 und 1943 erwarb das MAK vom Dorotheum eine Reihe von Kunstgegenständen aus Silber, darunter zwei Leuchter. Der einzige Hinweis zur Herkunft war die auf der Rechnung angeführte Nummer. Im Österreichischen Staatsarchiv befindet sich eine Kartei, in der ein großer Teil der sogenannten § 14-Ablieferungen erfasst sind. Es handelt sich hierbei um jene Gegenstände aus Edelmetall sowie Perlen und Juwelen, die vom NS-Regime als Juden und Jüdinnen verfolgte Personen 1939/1940 abzuliefern gezwungen waren. Im September 2007 stellten das Dorotheum und die Anlaufstelle der IKG Wien das Projekt zur Digitalisierung dieser Kartei fertig. In der Folge konnte die zu den zwei Leuchtern vorliegende Rechnungsnummer Emil Iwnicki aus Wien zugeordnet werden.
Am 19. März 2010 empfahl der Beirat die Rückgabe der zwei Leuchter an die ErbInnen nach Emil Iwnicki. Zurzeit werden diese ErbInnen gesucht.

Random

Publikationen

:

Jugendschatz und Wunderscherlein

Buchkunst für Kinder in Wien, 1890–1938
Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (7.10.2009–7.2.2010), MAK Wien.
MAK Studies 17
deutsch/englisch
104 Seiten, zahlreiche Abbildungen
21,2 cm x 26 cm, Broschur
Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2009
SHOP »

Videochannel

:

STIEFEL & COMPANY ARCHITECTS

Faux Terrains
Mi, 23.05.2012–So, 16.09.2012
mehr »
 

Random

:

The Architecture of R. M. Schindler

Erschienen anlässlich der Ausstellung The Architecture of R. M. Schindler, Museum of Contemporary Art, Los Angeles: 25.2.–3.6.2001, National Building Museum, Washington D. C.: 29.6.–7.10.2001, MAK Wien: 14.11.2001–10.2.2002
englisch
288 Seiten, 107 farbige Abbildungen und 158 in Duplex
23 x 28 cm, Hardcover
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit, 2001

SHOP »
:

Franz von Zülow

Papier

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (27.11.2013–11.5.2014), MAK Wien.
MAK Studies 22
deutsch/englisch
144 Seiten, zahlreiche Abbildungen
26 x 21,2 cm, Broschur
Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2013

SHOP »
:

100 beste Plakate 12

Deutschland Österreich Schweiz
Mi, 04.09.2013–So, 10.11.2013
mehr »
:

Sammlung Gegenwartskunst

Kustodin: Bärbel Vischer

Der Bestand mit rund 1.500 Arbeiten, Werkgruppen und Konvoluten umfasst die Bereiche bildende Kunst und Architektur: Beginnend mit avantgardistischen Strömungen der 1920er Jahre bis zu aktuellen Positionen sind Arbeiten unterschiedlicher Medien wie Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video und Film ebenso vertreten wie Objekt, Skulptur, Installation, Environment und Beiträge zur Architektur, wie Entwürfe, Modelle und Animationen.

mehr »