:

Ernst POLLAK

In der zweiten Hälfte des Jahres 1942 bat das MAK das Dorotheum um die Bekanntgabe der Schätzpreise der Objekte der Sammlung Ernst Pollak. 1943 erwarb das Museum über das Dorotheum von der Vugesta (Verwaltungssstelle für jüdisches Umzugsgut der Gestapo) 42 Objekte aus der Sammlung Ernst Pollak. Weil sich die Preise geändert hatten, wurden 13 der Objekte im Mai 1943 an die Vugesta zurückgestellt. 2 Objekte gingen im Mai 1945 beim Brand des Schlosses Immendorf, NÖ, wo sie geborgen waren, verloren. Zu den verbliebenen 29 Objekten kam es 1948 mit den Erben nach Gisela Pollak zum Abschluss eines Restitutionsvergleiches, in dem festgelegt wurde, dass die Restitution von 20 Objekten im Tausch gegen die Widmung von 9 Keramiken erfolgen sollte.
Für die im MAK verbliebenen 9 Objekte empfahl der Beirat am 27. März 2000 die Rückgabe. Die Restitution erfolgte am 24. Juni 2002.

Random

Veranstaltung

:
Performance

Cevdet Erek

Di, 12.02.2013, 20:00 Uhr

MAK-Ausstellungshalle

mehr »

Freier Artikel

:

carolchristianpoell.mak.at

mehr »
 

Random

:

Josef Hoffmann

Architekturführer / Architektonickü pruvodce / Architecture Guide

deutsch/tschechisch/englisch
200 Seiten, ca. 270 Abbildungen
12,50 × 24 cm, Broschur 
MAK Wien / Mährische Galerie in Brno / Hatje Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit, 2010

SHOP »
:

The Architecture of R. M. Schindler

Erschienen anlässlich der Ausstellung The Architecture of R. M. Schindler, Museum of Contemporary Art, Los Angeles: 25.2.–3.6.2001, National Building Museum, Washington D. C.: 29.6.–7.10.2001, MAK Wien: 14.11.2001–10.2.2002
englisch
288 Seiten, 107 farbige Abbildungen und 158 in Duplex
23 x 28 cm, Hardcover
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit, 2001

SHOP »
:

d> design neue strategien

Eine Kooperation von MAK & departure

In den neu entwickelten Formaten departure/MAK d>link, d>lab und d>nite treten international renommierte DesignexpertInnen in Austausch mit der Wiener Kreativwirtschaft, um die Beziehungen zwischen Design, Industrie und Gesellschaft zu hinterfragen, herauszufordern und mit zu gestalten. Die verschiedenen Veranstaltungen bieten an, gemeinsam nach neuen Möglichkeiten, Schnittstellen, Kooperationen, und letztlich auch nach neuen Tätigkeitsfeldern zu suchen.

mehr »
:

Erworben für die MAK-Sammlung Gegenwartskunst

aus Mitteln der Galerienförderung des Bundeskanzleramt Österreich / Kunstsektion 2009–2013
mehr »