:

Louis ROTHSCHILD

Aus der in der NS-Zeit enteigneten Sammlung von Louis Rothschild gelangten drei Kunstgegenstände ins MAK. Zwei Objekte wurden 1949 zurückgestellt, für das dritte, einen Teppich, empfahl der Beirat am 11. Februar 1999 die Rückgabe, die Restitution erfolgte am 11. März 1999.
Im Zuge der Provenienzforschung zu den Erwerbungen des MAK nach 1945 ergaben die Recherchen, dass ein Spieltisch, der in der NS-Zeit für das geplante Linzer Museum vorgesehen und 1963 dem Museum vom Bundesdenkmalamt zur Verwahrung übergeben worden war, sich bis 1938 in der Sammlung Louis Rothschild befunden hatte.
Der Kunstrückgabebeirat empfahl am 11. September 2009 die Rückgabe des Objekts.
Am 2. März 2010 erfolgte die Rückgabe an die ErbInnen nach Louis Rothschild, die den Spieltisch wiederum dem MAK widmeten.

Random

Veranstaltung

:
MAK Vortragsreihe CHANGING ARCHITECTURE

Kazuyo Sejima / SANAA

Architecture and Environment
mehr »

Projekte

:

Mobile Gastfreundschaft

chmara.rosinke, MAK-Designer-in-Residence 2013
mehr »
 

Random

:

Project Vienna

How to React to a City

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (30.6.–12.9.2010), MAK Wien.
deutsch/englisch
256 Seiten
Plastikeinband
MAK Wien / freytag & berndt, Wien, 2010

SHOP »
:

Richard Artschwager

The Hydraulic Door Check

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (27.3.–16.6.2002), MAK Wien.
deutsch/englisch
256 Seiten, zahlreiche s/w und Farbabbildungen
18,5 x 23,5 cm, Hardcover
MAK Wien / Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2002

SHOP »
:
150 Jahre MAK

VORBILDER

150 Jahre MAK: vom Kunstgewerbe zum Design
Mi, 11.06.2014–So, 05.10.2014

MAK-Ausstellungshalle

mehr »
:

Schausammlung Orient

Künstlerische Intervention: GANGART

Die MAK-Schausammlung Orient zeigt wertvolle orientalische Knüpfteppiche. Viele davon stammen aus dem ehemaligen kaiserlichen Besitz, wo sie nicht als Sammelobjekte behandelt wurden, sondern zu Repräsentationszwecken oder als Gebrauchsgegenstände im Haushalt dienten.

mehr »