:

Kaminzimmer

 In diesen ehemaligen Direktionsräumlichkeiten lässt sich die Atmosphäre des Jugendstils erfahren; Werke zeitgenössischer bildender und angewandter Kunst spannen den Bogen in die Gegenwart.

In diesen ehemaligen Direktionsräumlichkeiten lässt sich die Atmosphäre des Jugendstils erfahren; Werke zeitgenössischer bildender und angewandter Kunst spannen den Bogen in die Gegenwart. Nutzen Sie das Kaminzimmer für Pressekonferenzen, Meetings, kleine Empfänge oder Workshops. Gerne können Sie hier auch eine Exklusivführung durch die Räumlichkeiten des Museums beginnen.

Gesamtfläche:  40 m²
Meetingraum  für ca. 20 Personen
Kinobestuhlung:  ca. 30 Personen
Cocktail:  ca. 30 Personen
 

Kontakt:
Eléonore Caseau, Vermietungen
T +43 1 711 36-320


Erwin Gabriel, Veranstaltungskoordinator Vermietungen
T +43 1 711 36-290     

Related

Expositur

:

MAK Wien

Haus am Ring

Wie kaum eine andere Institution steht das MAK für die fruchtbare Verbindung von Vergangenheit und Zukunft, die auch beim Besuch seiner umfangreichen Sammlung, seiner weitläufigen Schauräume, seiner themenbezogenen Sonderausstellungen und seines diskursiven Programms fühlbar und erlebbar wird. Die Verbindung von angewandter Kunst, Design, Architektur und Gegenwartskunst zählt zu seinen Kernkompetenzen und hier wird sichtbar, welchen Beitrag die Wechselwirkung dieser Bereiche für die kulturelle Entwicklung leisten kann.

mehr »
 

Random

:

100 Beste Plakate 11

Deutschland Österreich Schweiz
Mi, 28.11.2012–So, 17.02.2013
:

MAK Center for Art and Architecture, Los Angeles

Das MAK Center for Art and Architecture, 1994 in Los Angeles gegründet, ist ein zeitgenössisches, experimentelles, interdisziplinäres Zentrum für Kunst und Architektur und bespielt heute drei der wichtigsten Häuser des austro-amerikanischen Architekten Rudolph M. Schindler. Zentralen Bestandteil des Programms neben der bildet das mittlerweile weltweit begehrte MAK Artists and Architects-in-Residence Program.

mehr »
:

Director's News

mehr »
:

Schausammlung Empire Biedermeier

Künstlerische Intervention: Jenny Holzer

Neben Glanzleistungen der heimischen kunstgewerblichen Produktion des 19. Jahrhunderts zeigt die Schausammlung Empire Biedermeier die gestalterische und materielle Vielfalt einer Epoche, die von kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Umbrüchen in Folge der Industriellen Revolution gekennzeichnet ist.

mehr »