Forschungsprojekt

ART NOUVEAU 2

Jugendstilerbe im Donauraum

Projektleitung MAK: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv
Projektassistenz: Helena Grünsteidl
Im Mittelpunkt des EU-Projekts Strengthening the cultural identity of the Danube region by building on common heritage of ART NOUVEAU, ARTNOUVEAU2 (1. Juli 2020 – 31. Dezember 2022) steht die Stärkung der kulturellen Identität des Donauraums durch das gemeinsame Erbe des Jugendstils. 
 
ART NOUVEAU 2 fußt auf dem im Juni 2019 erfolgreich abgeschlossenen INTERREG-Projekt ART NOUVEAU. Sustainable protection and promotion of Art Nouveau heritage in the Danube Region. Im Zentrum dieses Projekts stand eine erste Erfassung des bestehenden architektonischen Jugendstilerbes der Donauregion von Österreich bis Rumänien samt einer Dokumentation des aktuellen Erhaltungszustandes. 
 
Nachdem im ersten Projekt bereits zahlreiche fruchtbare Kooperationen zwischen Kulturinstitutionen und Fachleuten aus acht Partnerländern etabliert werden konnten, setzt sich ART NOUVEAU 2 nun zum Ziel, dieses professionelle Netzwerk weiter zu stärken und die überregionale Vernetzung aktiv zu fördern. Das bisher erarbeitete Wissen soll durch fundierte wissenschaftliche Bearbeitung und kontinuierliche Digitalisierung weiter angereichert und über die enge Zusammenarbeit mit Kunstvermittlung und Fachleuten aus dem Tourismus-Sektor einem breiten Publikum nähergebracht werden. 
 
Durch diese Partnerschaft von Wissenschaft und Tourismus werden beiden Seiten neue gemeinsame Wege eröffnet. Auf Grundlage erweiterter Forschung soll eine Professionalisierung der touristischen Vermarktung ebenso wie eine Anreicherung und Diversifizierung des bestehenden Vermittlungsangebots erreicht werden. 
 
Mit seiner einzigartigen Jugendstilsammlung bietet das MAK Expertise sowie Objekte und erweitert die digitale Verfügbarkeit des Jugendstilerbes zur Unterstützung eines institutionsübergreifenden und überregionalen Wissenstransfers. Ziel des Projekts ART NOUVEAU 2 ist sowohl die Förderung des ökonomischen Wachstums der Partnerregionen als auch eine Stärkung der regionalen und transnationalen kulturellen Identität aller Partnerländer.

Das Projekt „ARTNOUVEAU2“ (2020-2022) wird aus den Mitteln der Europäischen Union (ERDF, IPA II), INTERREG Danube Transnational Programme, gefördert.
 
Projektleitung MAK: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv
Projektassistenz: Helena Grünsteidl

Projektpartner
Mehr zum Projekt
interreg-danube.eu