Forschungsprojekt

Helmut Lang Archiv

Projektleitung: Lara Steinhäußer, Kustodin MAK-Sammlung Textilien und Teppiche 
Bearbeitung: Claudia Marchtrenker
 
Mit über 9.000 Datensätzen zählt das HELMUT LANG ARCHIV, das 2011 durch eine großzügige Schenkung Helmut Langs ins MAK einging, zu den umfangreichsten Sammlungssegmenten der MAK-Textilsammlung. Durch das vorhandene Material, das seit 2014 im MAK DESIGN LAB in einer Art Schaudepot mit alternierenden Schwerpunkten ausgestellt wird, ist das MAK das einzige Museum weltweit, in dem die Geschichte der Markenentwicklung und -identität Helmut Langs zwischen 1986 und 2005 nachvollzogen werden kann. Dieser Bestand wird sukzessive nach wissenschaftlichen Kriterien inventarisiert und aufgearbeitet, wobei auch Querverbindungen zu Sammlungsobjekten in den 20 weiteren internationalen Museen gezogen werden, die Objekte von Helmut Lang verwahren. Die gewonnenen Informationen werden in die Datenbank aufgenommen und nach Möglichkeit in der MAK-Sammlung online öffentlich zugänglich gemacht.
 
Projektleitung: Lara Steinhäußer, Kustodin MAK-Sammlung Textilien und Teppiche 
Bearbeitung: Claudia Marchtrenker