Dichterliebe & Liebe zur Dichtung

Liedermatinée

Robert Schumann & Heinrich Heine

So, 16.06.2019, 11:30 Uhr

MAK-Expositur Geymüllerschlössel

Die Schweizer Sopranlegende Edith Mathis als Rezitatorin, der Salzburger Bariton Rafael Fingerlos und der deutsche Pianist Sascha El Mouissi gestalten im Geymüllerschlössel einen Vormittag mit Werken von Robert Schumann und Heinrich Heine.

Auf dem Programm finden sich Werke des Komponisten Robert Schumann und des Dichters Heinrich Heine. Im Mittelpunkt steht Dichterliebe, ein Zyklus von 16 Liedern des Komponisten Robert Schumann, der mit seinem Opus 48 einen Höhepunkt des romantischen Kunstlieds schuf. Der Zyklus entstand 1840 aus Heinrich Heines Lyrischem Intermezzo, einer Sammlung von 65 Gedichten. In diesem Jahr konnte Schumann nach langen, nervenaufreibenden Querelen mit seinem ehemaligen Lehrer Friedrich Wieck endlich dessen Tochter, die Pianistin Clara Wieck, heiraten. Der Bariton Rafael Fingerlos gestaltet – begleitet von dem Pianisten Sascha El Mouissi – die 16 Titel der Dichterliebe sowie weitere Lieder von Schumann. Edith Mathis vertieft die Darbietungen durch die Lesung von Gedichten Heinrich Heines.

KünstlerInnen:
Edith Mathis, Rezitation
Kammersängerin
Univ.-Prof. i. R. der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
 
Rafael Fingerlos, Bariton
Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper
 
Sascha El Mouissi, Klavier
Lehrbeauftragter der Kunstuniversität Graz

Eintritt

Ticket: € 34
Ticket-Vorverkauf ab 2.4.2019
MAK-Kassa, Stubenring 5, 1010 Wien
Im Ticket inkludiert: Rundgang durchs Schlössel um 15:00 Uhr, sowie einmaliger freier Eintritt ins MAK

Restkarten sind am Tag des Konzerts ab 11:00 Uhr vor Ort erhältlich.

Adresse & Anreise

Pötzleinsdorferstraße 102, 1180 Wien
Straßenbahnlinie 41 Schottentor bis Pötzleinsdorf, dann Buslinie 41A bis Khevenhüllerstraße (eine Station)

Parkplätze
kein barrierefreier Zugang

Expositur

MAK-Expositur Geymüllerschlössel

Vergangenheit und Gegenwart im Dialog

Im Biedermeierjuwel Geymüllerschlössel in Wien Pötzleinsdorf zeigt das MAK Möbel aus dem Empire und Biedermeier, Alt-Wiener Uhren der Sammlung Franz Sobek sowie Interventionen zeitgenössischer Künstler und Designer.

mehr