POSITIVER WANDEL

Eine Intervention des IDRV – Institute of Design Research Vienna.

Eingriffe des IDRV – Institute of Design Research Vienna markieren im MAK DESIGN LABOR Hinweise und Gedanken zum Thema „Positiver Wandel“. Darunter verstehen wir den gemeinsamen Aufbruch in eine sozial und ökologisch zukunftsfähige Gesellschaft.

Positiver Wandel bedeutet, neue Szenarien zu entwerfen, wie wir unsere Zukunft bestmöglich gestalten können. Die Interventionen ergänzen die kunst- und designhistorischen Betrachtungen der Ausstellung und stellen sie in einen größeren Kontext.

Wichtige Schauplätze eines positiven Wandels sind etwa: Produktion, Kreislaufwirtschaft, Ernährung und Pflanzenvielfalt, Globalisierung, Klimaauswirkungen, Lebensstil, Geschlechterdemokratie und Wissensdemokratisierung. Diese Felder werden vor dem Hintergrund eines offenen Designbegriffs betrachtet, der über den unmittelbaren Tätigkeitsbereich von GestalterInnen hinausgeht. Oder: Wir alle sind DesignerInnen!

Konzeption und Umsetzung: Harald Gründl, Ulrike Haele
www.idrv.org