Stellenausschreibungen

Informationen zur Datenverarbeitung von Bewerber*innendaten 
Wir bedanken uns für das Interesse an unserem Unternehmen und informieren Sie über die von uns durchgeführten Datenverarbeitungen im Rahmen Ihrer Bewerbung:
 
Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) ist:
MAK – Museum für angewandte Kunst
Stubenring 5
1010 Wien
 
Anfragen zum Thema Datenschutz: datenschutz@mak.at
 
Wir verarbeiten Ihre an uns übermittelten personenbezogenen Daten, um den Bewerbungsprozess durchführen und eine optimale Stellenbesetzung innerhalb unserer gesamten Organisation gewährleisten zu können. Dies geschieht auf der rechtlichen Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses, einen effizienten Bewerbungsprozess durchzuführen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) sowie auf der Grundlage der Notwendigkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). 
 
Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsprozesses entweder erhoben, indem Sie uns diese zur Verfügung stellen (beispielsweise durch Senden Ihres Lebenslaufs per E-Mail) oder indem wir diese selbst erheben (beispielsweise durch das Aufzeichnen von Notizen während des Bewerbungsgespräches). 
 
Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie dies nicht tun, wird es uns jedoch nicht möglich sein, den Bewerbungsprozess mit Ihnen durchzuführen. 
 
Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsprozesses nicht an Dritte weitergeleitet.
 
Ihre Daten werden von uns grundsätzlich für sieben Monate ab dem Zeitpunkt des Abschlusses eines nicht erfolgreichen Bewerbungsprozesses aufbewahrt. Eine Aufbewahrung darüber hinaus erfolgt nur, wenn Sie in eine solche Aufbewahrung eingewilligt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen (datenschutz@mak.at).
 
Sollte Ihre Bewerbung erfolgreich sein, werden wir Ihre im Zusammenhang mit dem Bewerbungsprozess erhobenen Daten jedenfalls so lange aufbewahren, wie gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder solange etwaige rechtliche Ansprüche noch nicht verjährt sind.
 
Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen steht Ihnen das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Übertragbarkeit der Daten sowie das Recht auf Widerspruch zu.