Ausstellung

100 BESTE PLAKATE 18

Deutschland Österreich Schweiz

Mi, 06.11.2019–So, 01.03.2020

MAK – Museum für angewandte Kunst

Der Wettbewerb 100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz gilt als Pulsmesser des zeitgenössischen Plakatdesigns. Digitale Medien werden immer schneller konsumiert, das Plakat behauptet sich dagegen als Blickfang. Die Präsentation der Siegerplakate im MAK gibt einen umfassenden Überblick über aktuelle Trends und innovative Ansätze im Grafikdesign und zeigt auch dieses Jahr wieder den kreativen Reichtum des Kommunikationsdesigns im deutschsprachigen Raum.
 
Der Wettbewerb wurde von einer aus renommierten GestalterInnen bestehenden, internationalen Fachjury ausgerichtet: Anette Lenz (Paris, Vorsitz), Anna Haas (Zürich), Astrid Seme (Wien), Johanna Siebein und Andrea Tinnes (beide Berlin) trafen zunächst eine Online-Vorauswahl aus 2 353 Einzelplakaten. Zur finalen Jurysitzung in Berlin lagen 695 Plakate von 251 EinreicherInnen vor (davon 105 aus Deutschland, 129 aus der Schweiz und 17 aus Österreich). Nach Ländern gliedern sich die prämierten 100 Plakate und Plakatserien in 42 × Deutschland, 54 × Schweiz und 4 × Österreich.
 
Präsentiert wird die diesjährige Auswahl im MAK-Kunstblättersaal und im Rundgang der Säulenhalle. Das Corporate Design des Katalogs, der Web-Visuals sowie der Drucksachen stammt von Hi – Megi Zumstein & Claudio Barandun aus Zürich.
 
Eine Kooperation des MAK und des Vereins 100 Beste Plakate e. V.
Kurator: Peter Klinger, Stellvertretende Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung

Eine neue Dimension der Wahrnehmung

Wie auch im letzten Jahr können die BesucherInnen der Ausstellung mithilfe der App Artivive ausgewählte Gewinnermotive als animierte „Moving Posters“ auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufrufen.
 

Alle Plakate auf einen Blick

Zur Ausstellung erscheint der Katalog C Beste Plakate XVIII. Deutschland Österreich Schweiz/C Best Posters XVIII. Germany Austria Switzerland im Verlag Kettler. Mit Beiträgen aller JurorInnen sowie einem Feature-Artikel von Tulga Beyerle: Designerinnen? Ein Suchspiel oder finde die Fehler. Sie skizziert darin abwechslungsreich die Rolle der Frau in der Männerdomäne Designgeschichte und erzählt auch aus ihrer eigenen Position heraus. Deutsch/Englisch, 304 Seiten, Dortmund 2019. Erhältlich im MAK Design Shop und unter MAKdesignshop.at um € 30,80.

Eröffnung

Di, 5. 11. 2019
Eintritt zur Eröffnung frei

Programm (12 Veranstaltungen)

Di, 05.11.2019 19:00 Uhr
Ausstellungseröffnung

100 BESTE PLAKATE 18

Sa, 09.11.2019–So, 10.11.2019
Führungen | Buchpräsentation | Kinderprogramm

Wochenende der Graphik

So, 10.11.2019 10:00 Uhr12:00 Uhr
MAK4FAMILY am Wochenende der Graphik
Workshop für die ganze Familie

WIR, VIER, IHR – Poster für die Zukunft

WIR, VIER, IHR – Poster für die Zukunft
Papier, Stift, Schere, Kleber – zeichnen, drucken, reißen, schmieren – auf geht’s! Nach einer spannenden Führung durch die 100 BESTEN PLAKATE darfst du radikales, innovatives und aufregendes Design gleich selbst anwenden! Wir helfen dir dabei, dein ganz persönliches Plakat zu gestalten, und wer weiß, vielleicht ist deines ja doch das aller BESTE!

DAS FORMAT MAK4FAMILY

Jeden 2. und 4. Samstag im Monat (außer Juli, August, Dezember) von 14:00–16:00 Uhr findet im MAK ein Workshop und Führung für die ganze Familie (ab 4 Jahren) statt.

PRAKTISCHE INFOS

Workshop und Führung für die ganze Familie (ab 4 Jahren)
Teilnahme bei verbindlicher Anmeldung und gültigem MAK-Ticket gratis
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 19
Treffpunkt: MAK-Säulenhalle

Wochenende der Graphik

9. – 10.11.2019
Das Wochenende der Graphik ist eine internationale Initiative der Graphischen Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ganz im Zeichen der Kunst auf Papier steht. Auch dieses Jahr haben sich zwei der größten graphischen Sammlungen Wiens angeschlossen und ein umfang reiches Programm entwickelt. Das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien und die MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung bieten spannende Einblicke in ihre Graphikschätze.
1459977554986
So, 10.11.2019 11:00 Uhr
Wochenende der Graphik

Dialogführung 100 BESTE PLAKATE 18

Dialogführung 100 BESTE PLAKATE 18
Dialogführung durch die Ausstellung 100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz mit Peter Klinger, Kurator und Stellvertretende Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung, sowie Walter Pamminger, Autor und Buchgestalter

Der Wettbewerb 100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz zeigt auch heuer wieder, welche kreativen Kräfte im Kommunikationsdesign zu finden sind. Entgegen der immer schneller werdenden Rezeptionsbedingungen digitaler Medien behauptet sich der Werbeklassiker im öffentlichen Raum und ist nach wie vor eine beliebte Spielwiese für GestalterInnen. Die Dialogführung gibt Ein blicke in die unterschiedlichen „Gestaltungsräume“ eines Plakates.

PRAKTISCHE INFOS

Führungen am Wochenende der Graphik: kostenlos mit Anmeldung und gültigem MAK-Ticket
Treffpunkt: Haupteingang/Kassa
Dauer: 1 h
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl


Wochenende der Graphik

9. – 10.11.2019
Das Wochenende der Graphik ist eine internationale Initiative der Graphischen Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ganz im Zeichen der Kunst auf Papier steht. Auch dieses Jahr haben sich zwei der größten graphischen Sammlungen Wiens angeschlossen und ein umfang reiches Programm entwickelt. Das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien und die MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung bieten spannende Einblicke in ihre Graphikschätze.
1459977553881
Di, 12.11.2019 17:00 Uhr
LehrerInnenführung

DRUCK & GRAFIK

DRUCK & GRAFIK
Informieren Sie sich vorab!
 
Eine Überblicksführung gibt Einblick in drei wunderbare Ausstellungen zum Thema Druck und Grafik: KUNIYOSHI +. Design und Entertainment im japanischen Farbholzschnitt, UKIYOENOW. Tradition und Experiment sowie 100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz.
 
Dauer: ca. 1 h
Treffpunkt: MAK-Säulenhalle
Eintritt frei, Führung kostenlos
Anmeldung erforderlich

DIE AUSSTELLUNGEN

Im Zentrum der Ausstellung KUNIYOSHI +. Design und Entertainment im japanischen Farbholzschnitt steht einer der wichtigsten und innovativsten Künstler des 19. Jahrhunderts, Utagawa Kuniyoshi (1797–1861). Thematisiert wird auch die Zusammenarbeit Kuniyoshis mit zeitgenössischen Künstlern wie Hiroshige und Kunisada sowie seine Wirkung auf Thematik und Stil der nachfolgenden Generationen zur Meiji-Zeit. In acht Kapiteln wird das vielfältige und innovative Werk Kuniyoshis dargestellt.
 
Die Ausstellung UKIYOENOW. Tradition und Experiment eröffnet neue Dimensionen in der zeitgenössischen Auseinandersetzung mit der japanischen Kunstform und stellt die Frage, inwiefern die unterschiedlichen Produktionsformen sich auf die Weiterentwicklung des Ukiyoe auswirken. Waren Thema, Stil und Technik des Ukiyoe bis ins frühe 20. Jahrhundert spezifisch japanisch, so ist hundert Jahre später daraus eine Kunstsprache geworden, der sich KünstlerInnen weltweit bedienen.

In der Ausstellung zum Wettbewerb 100 BESTE PLAKATE 18. Deutschland Österreich Schweiz kumuliert sich einmal mehr der kreative Reichtum des zeitgenössischen Kommunikationsdesigns. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden heuer bereits zum 14. Mal im MAK präsentiert und vereinen studentische Projekte gleichermaßen wie Arbeiten etablierter GrafikdesignerInnen und Werbeagenturen. Wie bereits im Vorjahr können BesucherInnen der Ausstellung mit der App Artivive noch tiefer in die Bildwelten der Plakate eintauchen und auf dem Handy oder Tablet animierte „Moving Posters“ zu 19 Gewinnersujets aufrufen.

Der Besuch mit Ihrer Klasse

EINTRITT FREI
für Schulklassen und deren Begleitperson
 
VERMITTLUNG
Führung 1 h: € 50 (max. 25 SchülerInnen pro KunstvermittlerIn)
Führung + Workshop 1,5 h: € 75 (max. 15 SchülerInnen pro KunstvermittlerIn)
Führung + Workshop 2 h: € 100 (max. 15 SchülerInnen pro KunstvermittlerIn)

INFORMATION
education@MAK.at oder T +43 1 711 36-298 (Mo–Fr 10:00–16:00 Uhr)
1459977553881
+



Medien

Atelier: VMLY&R Vienna
H_INZ – Ohne »E«
© VMLY&R Vienna/100 Beste Plakate e. V.
Atelier: Notter+Vigne
Sounds of Silence
© Notter+Vigne/100 Beste Plakate e. V.
Atelier: bungalow kreativbüro
ALDI – #wenigerisstmehr
© bungalow/100 Beste Plakate e. V.
Atelier: gggrafik
WM RU 18
© gggrafik/100 Beste Plakate e. V.
Grafik: Stefan Hürlemann
4th Arab Film Festival Zurich
© Hürleman/100 Beste Plakate e. V.
Grafik: Eric Andersen
Protest! Widerstand im Plakat
© Eric Andersen/100 Beste Plakate e. V.
Grafik: Emilie Excoffier
11.11 in Poland
© Excoffier/100 Beste Plakate e. V.