Das MAK widmet My Ullmann (1905–1995), einer der Mitbegründer*innen des Kinetismus, die erste Personale in Österreich.
17.4.2024—1.9.2024
MAK Kunstblättersaal
Nach ihrer Ausbildung an der Wiener Kunstgewerbeschule beim Reformator der Jugendkunst Franz Čižek arbeitete Ullmann zunächst als Kunstgewerblerin und Werbegrafikerin. Kristalline Formen und Kurvenlinien charakterisieren ihr von vielen Lebensstationen – u.a. in Berlin, Münster, Zürich und zuletzt Konstanz – geprägtes Schaffen. Maria Ullmann, die als „My“ signierte, hinterließ ein umfassendes OEuvre: Bühnen- und Kostümbilder, künstlerische Raum- und Wandgestaltungen aus ihrem eigenen my studio oder Kunst am Bau, mit der sie in ihrem späten Schaffen an ihr kinetistisches Frühwerk anknüpfte.

Die Ausstellung und der begleitende Katalog entstehen in Zusammenarbeit mit der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz.

Gastkuratorin: Barbara Stark
Kuratorin: Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv

Kalender

Gelebter Kinetismus: Bilder, Bühne, Kunst am Bau
MAK – Museum für angewandte Kunst
MAK – Museum für angewandte Kunst