Ausstellung

SHOW OFF. Austrian Fashion Design

Fr, 14.02.2020–So, 12.07.2020

MAK – Museum für angewandte Kunst

Zeitgenössische Mode designed/made in Austria steht im Fokus der ersten umfassenden Großausstellung zu österreichischem Modedesign. Eine Zeitreise durch das Modedesign mit all seinen Facetten von den 1980er Jahren bis heute zeigt das vielfältige Spektrum von DesignerInnen, die aus Österreich stammen, hier arbeiten oder hier eine Modeausbildung absolviert haben. Eingebettet in eine spektakuläre, raumgreifende Installation von Architekt Gregor Eichinger, macht SHOW OFF. Austrian Fashion Design auf mehreren Ebenen das künstlerische Schaffen kreativer Disziplinen im Kontext Mode erlebbar.
 
Das Objekt Mode in Form des Kleidungsstücks wird durch signifikante Modepositionen von rund 60 DesignerInnen der letzten vier Jahrzehnte inszeniert. Dabei setzt die Ausstellung beim Spätwerk von Rudi Gernreich, dessen Entwürfe aus Los Angeles Ende der 1970er Jahre den globalen Zugang zur Mode revolutionierten, und der Wiener U-Mode mit ihren damaligen Stars wie Ledea Muard, Marc Thomas Merz oder Schella Kann an. Wiener Kultlabels wie Wendy&Jim und fabrics interseason, „big player“ Andreas Kronthaler, seit zwei Jahren Teil des Labels „Andreas Kronthaler für Vivienne Westwood“, und die renommierte jüngere Generation – in der Ausstellung beispielsweise vertreten durch Kenneth Ize – tragen zur Formierung einer vielschichtigen, international verankerten Szene bei. Susanne Bisovsky arbeitet in ihrem Wiener Salon seit 1996 an außer-gewöhnlichen Kreationen, die in der Ausstellung zu sehen sind.
 
Ergänzend geben Werke von 30 FotografInnen Einblick in die österreichische Modefotografie. Einen Eindruck zur sozialen und kulturellen Wahrnehmung des Phänomens Mode geben Dokumentationen zu legendären und prägenden Events, Magazine und Interviews.
 
Die einzigartige Modeausbildung an der Universität für angewandte Kunst Wien vervollständigt den Erzählstrang der Ausstellung. Beginnend mit dem Innovations-Schub unter Rektor Oswald Oberhuber zu Beginn der 1980er Jahre und dem ersten „Modeprofessor“ Karl Lagerfeld, dem weitere Topstars wie Vivienne Westwood, Helmut Lang, Raf Simons und aktuell Lucie und Luke Meier folgen, werden die Highlights der international renommierten Modeausbildung an der „Angewandten“ präsentiert.

Eröffnung

Do, 13. 2. 2020, 21:00 Uhr

Teilnehmende DesignerInnen

___fabrics interseason, AND_i , Andreas Kronthaler, Arthur Arbesser, ASSASYN, Atil Kutoglu, Awareness & Consciousness, Bless, Brandmair, Carolin Holzhuber, Christoph Rumpf, Claudia Rosa Lukas, DEMIAN, Edwina Hörl, EVA BLUT, FATEEVA, Femme Maison, Flora Miranda, FLorian Jewelry, George Bezani, GON, Gregor Pirouzi, Hartmann Nordenholz, Helmut Lang, House of the very island’s, Jana Wieland, Karin Bergmayer, Kenneth Ize, Ledea Muard, Lena Hoschek, Ludwig Reister, Macchu Picchu, Marc Thomas Merz, Marina Hoermanseder, Mark Baigent, Maximilian Rittler, meshit, Michaela Buerger, MICHEL MAYER, Modus Vivendi, Mühlbauer, Natalie Zipfl, ODEEH, pelican avenue, Petar Petrov, Peter Pilotto, Rani Bageria, rosa mosa, Rubin & Chapelle, Rudi Gernreich, SAGAN Vienna, Schella Kann, SEMI DIE, Sissy Pink, Sonja Bischur, Susanne Bisovsky, Thomas Kirchgrabner, Ute Ploier, Wendy&Jim

Teilnehmende FotografInnen

Christian Anwander, Andreas H. Bitesnich, Bela Borsodi, Michael Dürr, Marina Faust, Lukas Gansterer, Peter Garmusch, Irina Gavrich, Mark Glassner, Yasmina Haddad, Gerhard Heller, Anaïs Horn, Raphael Just, Jakob Lena Knebl, Bettina Komenda, Rudi Molacek, Markus Morianz, Stefanie Moshammer, Elsa Okazaki, Günter Parth, Bernd Preiml, Rafaela Pröll, Hanna Putz, Peter Rigaud, Markus Rössle, Elfie Semotan, Daliah Spiegel, Udo Titz, Helga Traxler, Esther Vörösmarty, Jork Weismann, Erwin Wurm, Wolfgang Zac, Maria Ziegelböck
 
Gastkuratorin: Ulrike Tschabitzer-Handler
Gast-Co-Kurator: Andreas Bergbaur
Wissenschaftliche Beratung: Brigitte Winkler
Ausstellungsarchitektur: Gregor Eichinger
 

Kooperationspartner




Main Sponsor



Premium Medienpartner

        


Mit freundlicher Unterstützung

              


                   


            


Programm (26 Veranstaltungen)

Do, 13.02.2020 21:00 Uhr

Ausstellungseröffnung SHOW OFF

Sa, 15.02.2020 15:00 Uhr

Ausstellungsführung SHOW OFF

Sa, 22.02.2020 15:00 Uhr

Ausstellungsführung SHOW OFF

Sa, 29.02.2020 15:00 Uhr

Ausstellungsführung SHOW OFF

Sa, 07.03.2020 14:00 Uhr16:00 Uhr
MAK Design Kids

Hut ab!

Hut ab!
mit der Künstlerin und Kostümbildnerin Isis Flatz

DAS FORMAT MAK Design Kids

Jeden 1. Samstag im Monat, 14:00–16:00 Uhr: ExpertInnen aus Medien, Kunst und Design entwickeln ein eigenes Workshopprogramm, an dem maximal zehn Kinder, ohne Begleitung, teilnehmen dürfen. Gemeinsam vertiefen sie sich in die unterschiedlichsten Themen, beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen und lernen den Umgang mit verschiedenen Materialien und Techniken.

PRAKTISCHE INFOS

Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl
Teilnahmegebühr: € 8 (bei freiem Eintritt)
1459977554986
+



Medien

© Arthur Arbesser
Schella Kann, Lederoutfit, FW 92
© Rudi Molacek
Marina Hoermanseder, Hour Glass Vase 1, FW 15/16
Model: Irma Spies
Styling: Nina Petters
Hair and Make Up: Patrick Glatthaar
Art Direction & Graphic Design: Esther Schwarz
Postproduction: px1 Berlin
Location: DDR Museumswohnung
© Stefan Armbruster
Carolin Holzhuber, SYNCHRONICITY_SYNC 6, Synchronicity FW 19/20
© Warren Du Preez and Nick Thornton Jones
Susanne Bisovsky, viennesechiccaoutchouc no. 2, August 2014
© Wolfgang Pohn
Marina Hoermanseder, Bubble Vase 1, FW 17/18
Model: Paulina King
Styling: Nina Petters
Hair and Make Up: Patrick Glatthaar
Art Direction & Graphic Design: Esther Schwarz
Postproduction: Maximilian Attila Bartsch
© Maximilian Attila Bartsch
Carolin Holzhuber, SYNCHRONICITY_SYNC 2, Synchronicity FW 19/20
© Warren Du Preez and Nick Thornton Jones