Open Keramik mit Anna Riess by (young)MAK

Anna Riess lebt als freischaffende Künstlerin in Wien und arbeitet seit geraumer Zeit unter anderem mit dem Werkstoff Ton. Ihre Erfahrungen vor 10 Jahren Mutter geworden zu sein, ließ sie eine eigene Formensprache entwickeln. Oft wird die menschliche Brustwarze wie ein Ornament auf Alltagsgegenständen eingesetzt. Körperliche wie geistige Erfahrungen, Emotionen, Beziehungen zu anderen Körpern sind neben der Auseinandersetzung mit Materialiät das Spannungsfeld in dem sich Riess bewegt und in Form bringt. Zudem hat sie sich eine prozessorientierte Zugangsweise angeeignet, die sie in exklusiven Workshops oder Retreats anbietet.
Di, 23.1.2024 18 21 Uhr
MAK – Museum für angewandte Kunst
Anmeldung geschlossen
Neben einer kurzen Einführung in verschiedene Grundtechniken des Aufbaus, wird Anna Riess anhand ihrer eigenen Arbeiten zeigen, welche Möglichkeiten Keramik formhaft eröffnet.
 
Gemeinsam erproben wir dann die künstlerische Auseinandersetzung im Kollektiv und starten mit einem Circle of Clay, um den Kopf frei zu bekommen und uns körperlich auf den schöpferischen Prozess einzulassen. Der Ton wird zum Tool um den Alltagsstress zu reduzieren und sich im Jetzt zu verorten, sich zu grounden.
 
Die Arbeiten können durch Engoben farblich gestaltet werden und fertig gebrannt bei der Künstlerin im Atelier abgeholt werden. (KW9 2024 Leopoldsgasse 17/3, 1020 Wien 10-15h)
 
Anmeldung erforderlich: Teilnehmer*innenzahl begrenzt
Kosten: € 8 Di-Abend Ticket, Tickets vor Ort erhältlich
Brennen und Glasur € 10 pro Stück
 
(y)MAK-Team: Idee und Organisation: Ninon Hauswirth

Kalender

Ein interaktives Spiel von Aktivist*innen aus dem Hambacher Wald