Wiener Töchtertag 2024 im MAK

Zum dritten Mal in Folge bietet das MAK im Rahmen des Wiener Töchtertags ein spannendes Programm um das Museum aus einem ganz speziellen Blickwinkel kennenzulernen.

 
Do, 25.4.2024 09 14 Uhr
MAK – Museum für angewandte Kunst
Zu Beginn erhaltet ihr einen Einblick in Geschichte und Sammlungsbereiche des MAK. Dann geht's ab hinter die Kulissen. Dabei könnt ihr euch für eine von 3 Gruppen entscheiden:
 
1 / Einblicke in das Digitale MAK: Mit unserer Abteilung Digitales MAK könnt ihr hinter die Kulissen blicken: Wie fotografieren wir im Studio die Objekte für unsere Online-Datenbank und wie funktioniert 3D-Scannen?
 
2 / Einblicke in die Textilrestaurierung: In der Textilrestaurierung erlebt ihr hautnah den Alltag der MAK Werkstätten und könnt ihr mit unserer Restauratorin Edith Oberhumer selbst Hand anlegen.
 
3 / Einblicke in die Keramik Restaurierung: In der Objekt-Restaurierung erfahrt ihr, welche komplexen Puzzle hier oft gelöst werden müssen und dürft gemeinsam mit unserer Restauratorin Anne Biber selbst Hand anlegen.
 
Nach dem Mittagessen geht es weiter mit einer Kurzführung durch die Ausstellung HARD/SOFT. Textil und Keramik in der zeitgenössischen Kunst.

Im Anschluss könnt ihr bei einem Workshop mit unserer Kunstvermittlung Einblicke in deren Arbeit bekommen und eigene textile Geschichten kreieren – auf einem großen Stickbild aus Fäden, Perlen (und allem, was euch sonst einfällt).
 
Anmeldung unter toechtertag.at

Kalender

Filmemacher Oliver Ressler mit Kuratorin Anna-Maria Mayerhofer