Lange Nacht der Forschung: Vortrag Roentgen-Bilder und -Klänge

18–19.15 Uhr

Zur Erforschung und Restaurierung der Marketerietafeln aus 1779 von David Roentgen von Britta Dierig und Anne Biber, MAK Konservierung und Restaurierung

SPECIAL: Öffnung des Kabinettschranks von David Roentgen
Fr, 24.5.2024 18 19.15 Uhr
Barock Rokoko Klassizismus
Anmeldung geschlossen
David Roentgen war bereits zu Lebzeiten eine Legende der Kunstschreinerei. Das MAK ist in Besitz der weltweit einzigen von seiner Kunsttischlerei hergestellten Marketerietafeln (jeweils 13 m²). Besucher*innen erhalten Einblicke in die Erarbeitung des Konzepts für die Konservierung und Restaurierung. Weiters gibt es die einzigartige Gelegenheit einen Blick in Roentgens komplexen Kunst- und Kabinettschrank zu werfen.

Die MAK Restauratorinnen Britta Dierig und Anne Biber präsentieren im Rahmen der Langen Nacht der Forschung 2024 David Roentgens Marketerietafeln. Die dargestellten historischen Szenen zeigen eine außergewöhnliche Liebe zum Detail. Es ist der sorgfältigen Holzauswahl und der hochwertigen Verarbeitung zu verdanken, dass die Originalsubstanz zu einem sehr großen Teil erhalten ist. Trotzdem hat die Zeit sichtbare Spuren auf den Tafeln hinterlassen.

Besucher*innen erhalten Einblicke in die Recherchen zum historischen Kontext sowie materialtechnologische Voruntersuchungen, erfahren von der Erarbeitung eines angemessenen Konzepts für die Konservierung und Restaurierung und bekommen außerdem die „Röntgenaufnahmen der Roentgenbilder“ zu sehen.

Ebenso bestaunt werden kann die komplexe Konstruktion des Kunst- und Kabinettschranks von David Roentgen. Sie stellte die Restaurierungsabteilung des Hauses vor besondere Herausforderungen, denn Roentgens Luxusmöbel sind mit hochkomplexen mechanischen Inneneinrichtungen versehen. Die Restauratorinnen werden exklusiv einzelne Geheimfächer öffnen und stehen zum Ausklang für eine Diskussion zur Verfügung.

18–19.15 Uhr
Anmeldung siehe oben

Eintritt und Teilnahme frei