Conversation Piece Gesprächs-Stoff mit Salam Oida

Textil ist essenzielles Material diverser Alltags- und Kulturgeschichten und textile Techniken wie Sticken oder Weben stehen in Zusammenhang mit unterschiedlichen Traditionen. Speziell Teppiche sind wichtige Bedeutungsträger von verschiedenen Gemeinschaften wie auch der muslimischen Communities.

Als Conversation Piece haben wir uns die Arbeit Repository (2020) der kanadischen Künstlerin Kapwani Kiwanga (* 1978) ausgesucht. Es handelt sich um einen Wandteppich, dessen geometrisches Muster durch Farbflächen in verschiedenen Erdtönen erzeugt wird. Eingenähte Reiskörner aus Glas verweisen auf Geschichten der Migration bestimmter Reissorten von Afrika nach Amerika während des transatlantischen Sklav*innenhandels.








Di, 20.2.2024 19 20 Uhr
MAK – Museum für angewandte Kunst
Wir sprechen im Kontext der Ausstellung HARD/SOFT. Textil und Keramik in der zeitgenössischen Kunst mit Salam Oida über Stoffe, aus denen unsere Geschichten sind. Außerdem unterhalten wir uns über die Möglichkeiten der künstlerischen Praxis zur Einbeziehung von Perspektiven und Erzählungen verschiedener Communities und wie dies unsere Gesellschaft öffnen kann. Asma Aiad und Ramazan Yildiz diskutieren mit uns über ihre Arbeit bei Salam Oida in der österreichischen Kulturszene sowie ihren Blick auf das Museum und eine Ausstellungs- und Vermittlungspraxis, die sich für Eigenermächtigung, Selbstbestimmtheit und -präsentation sowie künstlerische Weiterentwicklung einsetzt.

Sprecht mit und kommt zu uns auf den Teppich, oida!

DAS FORMAT CONVERSATION PIECES
Das MAK hat in diesem Jahr wieder viel Neues zu bieten … und wir reden darüber! In den Conversation Pieces sprechen wir mit den unterschiedlichsten Menschen über ihr Wissen, ihr Leben und Handeln und können so Verbindungen schaffen und Anknüpfungspunkte finden, die uns die zahlreichen Ausstellungen im Haus bieten. Denn im Jahr 2024 werden bewegende Themen wie Protest, ziviler Widerstand, Alternative zu Konsum und zum Wirtschaftswachstum, antirassistische Strategien und künstlerische Positionen angesprochen. Kommen Sie vorbei und reden Sie mit!

TICKETS
Für den Besuch der Veranstaltung ist - neben dem Veranstaltungsbeitrag - ein Museumsticket (Eintrittskarte, MAK Jahreskarte, Kulturpass etc.) erforderlich.

Tickets hier kaufen / Abendkassa ab 18 Uhr

Online Presale:
€ 12 (inkl. Museumseintritt)
€ 5 (wenn Museumseintritt frei, zB mit MAK-Jahreskarte)

Preise vor Ort an der MAK Kassa am Tag der Veranstaltung: 
€ 17 (inkl. Museumseintritt)
€ 10 (wenn Museumseintritt frei, zB mit MAK-Jahreskarte)

Nutzen Sie das Online-Anmeldetool für ermäßigte Eintritte oder profitieren Sie von dem neuen Conversation Piece Abo 2024.

ABO
10 x Conversation Pieces um € 100,- inkl. Eintritt an dem jeweiligen Tag. Für Abos kontaktieren Sie bitte education@mak.at

Kalender

im Rahmen der Ausstellung PROTEST/ARCHITEKTUR. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber