Kuratorinnenführung /imagine:

mit Marlies Wirth

Im virtuellen Raum können visionäre Entwürfe und fiktive Szenarien in Architektur und Stadtplanung ohne die Einschränkungen der realen Welt erträumt werden. Entwurfsmethoden wie Renderings und KI-Algorithmen haben rasant an Popularität gewonnen: Computerbasierte Werkzeuge wie diese haben nicht nur den Konzeptions- und Entwurfsprozess von Designer*innen und Architekt*innen verändert, sondern auch unser kulturelles, soziales, politisches und ästhetisches Verständnis davon, wie wir Raum gestalten, erleben und navigieren.
Fr, 23.6.2023 16.30 17.30 Uhr
MAK – Museum für angewandte Kunst
Anmeldung geschlossen
Die Ausstellung /imagine: Eine Reise in die Neue Virtualität präsentiert einen Überblick über die vielfältigen Gestaltungsstrategien der „Neuen Virtualität“ und versammelt spannende, teils neu produzierte Projekte internationaler zeitgenössischer Architekt*innen, Designer*innen und Künstler*innen, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Herausforderungen und Potenzialen des virtuellen Raums und den damit verbundenen sozialen, ökologischen, politischen und infrastrukturellen Auswirkungen auseinandersetzen.
 
In vier Kapiteln – Speculative Narratives and Worldbuilding, Research Investigations, Dreamscapes und AI and Algorithmic Variation – zeigt die Ausstellung ein breites Spektrum an Arbeiten, die im virtuellen Raum neue Erzählungen, Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten schaffen, die sich in der physischen Realität fortsetzen können.
 
/imagine: („stell dir vor“) ist der Befehl, der User*innen die Gestaltung eigener Architektur-Utopien mit der Software Midjourney ermöglicht. Auf Basis von beschreibendem Text generiert eine KI Bilder, die unendlich variiert werden können.
 
Führungsbeitrag: € 5 zzgl. Eintritt
Treffpunkt: MAK Säulenhalle
Kopfhörer: In der Führung kommt möglicherweise ein Audiosystem zum Einsatz. Bitte nehmen Sie nach Möglichkeit im Sinne der Nachhaltigkeit Ihre eigenen Kopfhörer (3,5mm-Standard Anschluss) mit. Alternativ können Sie Kopfhörer um € 1 an der Kassa erwerben.
 
Anmeldung erforderlich

Kalender

mit Kathrin Pokorny-Nagel
mit Antje Prisker und Rainald Franz